Was Ihre Mitarbeiter und Sie aus der Krise lernen können  Von Dr. Reiner Czichos

Ziehen Sie die Konsequenzen aus der Krise

Was Ihre Mitarbeiter und Sie aus der Krise lernen können

von Dr. Reiner Czichos


Die Führungskräfte aller Ebenen stehen vor einer gewaltigen Herausforderung: Neben dem Krisenmanagement müssen sie mit strategischem Weitblick prüfen, welche Konsequenzen sie aus der jetzigen Situation für die Zukunftsgestaltung ziehen müssen. Denn ebenso sicher wie die Tatsache, dass sich der derzeitige Sturm legen wird, ist nur, dass die nächste Krise bestimmt kommt.

Sie, ich, man darf wohl sagen: Wir alle stecken im Moment „voll drin“ in der Krisenbewältigung. Wahrscheinlich sind auch Sie in Ihrem Verantwortungsbereich derzeit damit beschäftigt, die Krise zu bekämpfen, die Folgen überschaubar zu halten und – vor allem – die Chancen zu nutzen, die uns die Krise zu bieten hat.

Übrigens: Das chinesische Schriftzeichen für „Krise“ ist aus den zwei Symbolen für „Gefahr“ und „Chance“ zusammensetzt.
Und darauf kommt es jetzt an: Vorausschauend die Chancen im Wandel zu erkennen und mit den positiven Aspekten der Krise konstruktiv umzugehen.

Krisenzeiten sind Lehrjahre

Dieser konstruktive Umgang hat nach meiner Erfahrung zwei Dimensionen:

  • Zum einen bezieht sich der konstruktive Umgang natürlich auf das aktuelle Krisenmanagement, mit der Bewältigung der jetzigen Situation. Sie müssen mit pragmatisch schnellen Projekten die Veränderungen gestalten, die jetzt für Ihr Team, Ihre Abteilung, Ihr Unternehmen am wichtigsten sind. Schnelligkeit, Flexibilität und Dynamik stellen die Eigenschaften dar, die für Ihre Mitarbeiter und Sie unerlässlich sind.
  • Zum anderen sollten Sie die Krise als Lernprozess begreifen. Krisenmonate sind Lehrmonate. Krisenjahre sind Lehrjahre. Ihre Mitarbeiter und Sie befinden sich im Fitnesstraining, im Trainingscamp. Die Krise hat Sie vielleicht auf dem falschen Fuß erwischt, Sie konnten sie nicht vorhersehen und sich nicht darauf einstellen. Alles, was Sie nun lernen und erfahren, sollten Sie als Vorbereitung nutzen, um für die nächste schwierige Zeit gewappnet zu sein.

Natürlich ist es schwer, bei all der operativen Hektik, die durch das aktuelle Krisenmanagement entfacht wird, auch einmal in Ruhe zu reflektieren, welche Konsequenzen für „The day after“, für den Tag nach der Krise gezogen werden müssen. Nach der Krise ist vor der Krise – und nachdem sich die Gewitterwolken verzogen haben, wird es wieder Sonnenschein geben. Aber die nächste Gewitterfront kommt bestimmt.

Wer die jetzige Krise überleben oder sogar gestärkt aus ihr hervor gehen will, muss die Lehren aus der schwierigen Zeit ziehen. Diese Lehren werden branchenspezifisch ausfallen und von Unternehmen zu Unternehmen andere sein. Trotzdem lassen sich einige Punkte festhalten, die wohl die meisten Firmen und so gut wie alle Führungskräfte betreffen. ….

weiterlesen